Nur das gute ZeugsKüchenzubehör
 

Tagliatelle mit Schinken und Radicchio sowie Rosmarin und Butter (4 Portionen) ist ein leckeres Gericht. Dazu passt ein Salat sowie ein Grauer Burgunder.

Ein Rezept für die Zubereitung von Tagliatelle mit Radicchio

ZutatenZubereitung
320 g Tagliatelle mit Ei
6 Scheiben Roher Schinken
1 Kopf Radicchio
1 Zehe Knoblauch
50 g Parmesan
2 EL Rosmarinblättchen
110 g Butter
Rohen Schinken und Radicchio in Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken, Parmesan reiben. Rosmarin hacken (kurz vor der Verwendung, wird sonst braun). Knobi und Rosmarin in der Hälfte der Butter 1 Minute anschwitzen. Die Hälfte der Schinken- und Radicchiostreifen zufügen und rühren bis der Radicchio eben zusammenfällt.

Tagliatelle kochen, abseihen und zurück in den Topf geben. Restliche Butter und die Hälfte des Parmesan unter die Nudeln rühren. Pasta zum Radicchio in den Topf geben und restlichen rohen Radicchio und Schinken untermischen. Mit Parmesan bestreuen.
Tagliatelle  mit Schinken und Radicchio


Anmerkung:
Auch Walnüsse und Gorgonzola passen gut zu diesem Spaghetti.

Radicchio

Der Radicchio (Cichorium intybus var. foliosum) ist eine Kulturform der Gemeinen Wegwarte (Zichorie), mit einem leicht bitteren Geschmack, die als Gemüse oder Salat genutzt wird.

Mittlerweile erhält man bei uns nicht nur den runden, normalen Rosso di Chioggia, sondern auch den länglichen Rosso di Treviso und sogar den Variegato di Castelfranco, das ist dieser beige-weiße mit den roten Pünktchen drauf.