Tagliatelle

 
Ausgefallene RezepteAusgefallene Rezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Tagliatelle mit weißen Bohnen

Tagliatelle mit Dörrfleisch (geräucherter Bauchspeck) und weißen Bohnen (4 Portionen) ist sind ein exquisites Gericht. Dazu passt ein Weißer Burgunder.

ZutatenZubereitung
450 g Pasta
250 g weiße Bohnen
150 g Dörrfleisch
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Salbei
1 TL Rosmarin
Die Bohnen garen (wie immer mit Salz, mit ohne Einweichen, Schnellkochtopf).

Das feingewürfeltes Dörrfleisch (geräucherter Bauchspeck) und die gehackte Zwiebel in Olivenöl andünsten. Schön langsam, bis die Zwiebel weich ist. Den gehackten Knoblauch, Salbei und Rosmarin zugeben und kurz mitschmoren. Auf kleinste Hitze schalten. Die abgetropften Bohnen (Schmeißt mir die Kochflüssigkeit nicht weg! Die wird noch gebraucht.) in die Pfanne geben und den Großteil der Bohnen mit einem Löffel zerdrücken. Jetzt Kochflüssigkeit dazugeben, soviel, dass eine geschmeidige Soße entsteht. Salzen, pfeffern.

Die Pasta (schön sind Tagliatelle) parallel kochen, abgießen und untermischen. Einen Schuss Olivenöl einrühren und eventuell noch etwas Bohnen-Kochflüssigkeit zugeben. Mit Parmesan und gehackter Petersilie servieren.
Tagliatelle mit weißen Bohnen und Bauchspeck


Anmerkung:
Keine

Tagliatelle

Tagliatelle sind eine Variante von Bandnudeln. Sie gelten als klassische Pasta aus der Region Emilia-Romagna in Italien. Die einzelne Nudel ist wie ein langes flaches Band geformt, den Fettuccine ähnlich, aber mit typischerweise ungefähr 5–10 mm etwas breiter.

Das im deutschsprachigen Raum bekannte Gericht „Spaghetti bolognese“ ist so in Italien (insbesondere Bologna) nicht üblich. Stattdessen werden dort „Tagliatelle al Ragù“ serviert.