Nur das gute ZeugsKüchenzubehör
 

Ein leckeres & einfaches Rezepte für Engelsaugen (die Kekse werden auch Husarenkrapfen genannt). Diese Plätzchen mit einem Marmeladenklecks (bzw. Gelee) in der Mitte sind einfach köstlich.

Zutaten

Zutaten für etwa 50 Plätzchen

300 g Weizenmehl
80 g Haselnüsse, gemahlen (oder Mandeln, bzw. eine Mischung aus beiden)
1 Pkt. Vanillezucker (alternativ: das Mark einer Vanilleschote)
100 g Puderzucker
2 Eigelb (Größe M)
200 g kalte Butter
150 g Johannisbeeren-Gelee (mit einem Schneebesen glatt gerührt)

Zubereitung

  1. Butter, Eigelb, Puderzucker, Nüsse, Mehl sowie Vanille in eine Schüssel geben und zügig zu einem Teig verkneten (Alternativ mit der Küchenmaschine (Flachrührer)).
  2. Den Teig in einer Schüssel, mit Frischhaltefolie bedeckt, für 3-4 Stunden (maximal über Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen. Etwa 30 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft ca. 180 Grad) vorheizen.
  4. Etwa 15 g schwere Stücke abstechen, mit den Händen zu Kugeln (Größe einer Walnuss) formen und auf das Backpapier legen.
  5. Mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel (oder den Fingern) Vertiefungen in die Kugeln drücken.
  6. Mit einem Teelöffel in die Vertiefungen der Engelsaugen etwas Gelee auftragen. Alternativ können Sie die Marmelade in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel gut verschließen und eine der unteren Ecken anschneiden.
  7. Auf mittlerer Schiene im Backofen etwa 15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben. Fertig!

Statt Johannisbeeren-Marmelade können Sie auch Himbeerkonfitüre, Aprikosen-Fruchtaufstrich oder Blaubeeren-Gelee verwenden.

Guten Appetit!

Anmerkung:
Keine