Basmati

 
Ausgefallene RezepteAusgefallene Rezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Basmati

Basmati (oder Jasmin bzw. Duft-Reis) mit Curryblätter, Erdnussöl, Zitronengras, Nelken und Muskatblüten ist eine ausgefallene fernöstliche Delikatesse.

Ich kann Reis kochen! Hat jedenfalls damals der Johann Lafer gesagt. Und der hat mindestens genau soviel Ahnung wie die Schiffsköche, eher mehr, definitiv!

Also Reis! Heute die würzige Variante. Basmati-Reis. Als Beilage zu unaufgeregten Fischspießen (asiatisch mariniert, mit allem was so rumfliegt und chinesische Buchstaben drauf hat, verschiedene Filets, Garnelen, Jakobsmuscheln und Gemüse).

Fragrant Rice:
10 frische Curryblätter in 2 EL Erdnussöl anbraten. Wenn´s zu duften beginnt, 1 Stange Zitronengras in dünnen Ringen, die Zesten von einer Limette, 2 Muskatblüten und 6 Nelken mitbraten. 500 g Basmati (oder Duftreis, geht auch) unter Rühren zugeben. 400 ml gaaaanz leichte Hühnerbrühe angießen und einmal aufkochen lassen. Hitze runter, salzen und pfeffern und 300 ml Kokosmilch einrühren.
Den Reis abdecken und im vorgeheizten Ofen bei 160° ca 25 Minuten fertig garen.

So wird Reis gekocht!

Autor: Claus Schlemmer.

Anmerkung:
Keine